vitaworld Energie im Alltag

  • PZN VW-1111
  • Ashwagandha mit Premium KSM-66® Extrakt. Vitamin B1 und B5 tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems und der Psyche bei.
  • 100 % natürliches L-Carnitin. Wichtig für den Energiestoffwechsel.
  • 625 mg Algenöl 250 mg DHA pro Kapsel. Gewonnen aus der Mikroalge Schizochytrium sp.
  • Ornithin ist Teil des Harnstoffzyklus und wird im Körper zu Arginin abgebaut.
108,60 €

96,90 € *

(10,77% gespart)
0.38 kg (255,00 € * / 1 Kilogramm)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit D ca. 1-3 Werktage

  • glutenfrei
  • lactosefrei
  • ohne Gentechnik
  • ohne künstliche Aromen
  • vegetarisch
Energie im Alltag   Endlich Sommer und damit beginnt gleichzeitig die Zeit der... mehr

Energie im Alltag

 

Endlich Sommer und damit beginnt gleichzeitig die Zeit der Outdoor-Aktivitäten. Damit das uneingeschränkt möglich ist, haben wir ein attraktives Paket zusammengestellt.

 

Entspannung im Alltag - Ashwagandha Rosenwurz Komplex

Ashwagandha und Rosenwurz sind in verschiedenen Kulturkreisen seit Jahrhunderten für ihre adaptogenen Fähigkeiten bekannt. Ashwagandha, auch bekannt als Schlafbeere, Winterkirsche oder Indischer Ginseng, ist eine weit verbreitete Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse. Der wichtigste Inhaltsstoff ist Withanolid. Die Rosenwurz, lateinisch Rhodiola rosea, ist sowohl in Asien und Europa als auch in Nordamerika zu finden. Ihren Namen verdankt die Pflanze dem Rosenduft, der sich entfaltet, wenn man die Wurzeln anschneidet. Der wichtige Inhaltsstoff ist Rosavin. Außerdem enthält unser Komplex Vitamin B1 und Vitamin B5, die zu einer normalen Funktion des Nervensystems und der Psyche beitragen.

 

Voller Energie – mit L-Carnitin

L-Carnitin ist eine chemische Verbindung aus den beiden Aminosäuren Lysin und Methionin, die im Energiestoffwechsel eine essenzielle Rolle beim Transport von Fettsäuren hat. L-Carnitin reagiert im Stoffwechsel mit Fettsäuren, so dass sogenannte aktive Fettsäuren entstehen. Nur wenn Fettsäuren an L-Carnitin gebunden sind, können sie zur Energiegewinnung in die Muskelzellen transportiert werden. Die Bausteine für die Bildung von Carnitin finden sich in erster Linie in Fleisch und Fisch, die bekannten vegetarischen und veganen Quellen von L-Carnitin enthalten die Stoffe nur in sehr viel geringerer Konzentration.

 

Die vegane Alternative – Omega 3 aus Mikroalgen

Bisher war es für Veganer und Vegetarier mühselig, ausreichend an wertvollen marinen Omega-3-Fettsäuren, EPA und DHA zu verzehren, die hauptsächlich in fetten Kaltwasserfischen enthalten sind. Inzwischen gibt es eine rein pflanzliche Alternative, die Meeresmikroalge Schizochytrium sp. (die Nahrungsgrundlage eben dieser Fische). Die Mikroalge als ursprüngliche Quelle von Omega-3-Fettsäuren bildet große Mengen an DHA und geringere Mengen an EPA. Laut Untersuchungen nehmen viele Mitteleuropäer im Durchschnitt weniger als die empfohlene Menge an Omega-3-Fettsäuren über die Nahrung auf. Zudem wird Menschen, die körperlich überdurchschnittlich aktiv sind, eine erhöhte Aufnahme von EPA und DHA empfohlen. Laut einer Stellungnahme der EFSA (Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde) stellt sich bei einer Tagesdosierung von 250 mg DHA und EPA die positive Wirkung auf die Herzfunktion ein, bei 250 mg DHA auf Sehkraft und Gehirnfunktion. Schwangere sollten laut einer Expertenkommission der EU darauf achten, dem Körper täglich mindesten 200 mg DHA zuzuführen. Bei solchen Mengen schont eine vegane Alternative Umwelt und Gewissen. Die für unser Omega 3 verwendeten Mikroalgen werden nicht dem Meer entnommen. Die Züchtung erfolgt in speziellen Bio-Fermentern und ist aufgrund der Umwelt- und Ressourcenschonung absolut nachhaltig. Durch das geschlossene System kommt es zu keinem Kontakt mit Umweltkontaminationen. Nachdem die Zellwände der Algen aufgebrochen wurden, ist das enthaltene Öl zugänglich. Das Algenöl wird in einer praktisch sauerstofffreien Verarbeitungsumgebung hergestellt, so dass es optimal vor Oxidation geschützt wird. Interessant ist auch, dass aufgrund der Kultivierung in einem geschlossenen System mit spezifischen Nährstofflösungen die Mikroalgen kein Jod akkumulieren. Sollte Jod trotzdem in geringen Mengen in der Mikroalge enthalten sein, so wird dies im weiteren Produktionsprozess weiter entfernt.

 

Teil des Harnstoffzyklus – Ornithin

Die nicht-proteinogene Aminosäure Ornithin hat im Harnstoffzyklus die Aufgabe, stickstoffhaltige Verbindungen umzuwandeln, so dass diese als Harnstoff über die Niere ausgeschieden werden. Im Zusammenspiel mit der proteinogenen Aminosäure Arginin ist Ornithin auch mit für den Ammoniak-Abbau verantwortlich, einem Endprodukt des Proteinstoffwechsels.

 

 

Aufgrund rechtlicher Vorgaben dürfen wir leider keine Hinweise zu Anwendung und Wirkung unserer Produkte geben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Heilpraktiker oder in der Fachliteratur und auf Fachseiten im Internet.

Nahrungsergänzungsmittel mehr

Wichtige Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise.

Hinweis zur Lagerung

Die Dose nach Gebrauch gut verschlossen halten. Kühl, nicht über 25 Grad und trocken lagern.

Kunden kauften auch

Newsletter

Kontakt

(Montag - Freitag von 08.00 Uhr - 15.00 Uhr)

×

Unentschlossen?

Jetzt einmalig 10% Rabatt sichern

rabattcode: 10RU2019